Für welche Keywords rankt meine Seite?

Inhalt

Wie findest Du heraus, für welche Keywords Deine Website bereits rankt? In diesem Beitrag zeige ich Dir zwei Wege: einen über die kostenlose Google Search Console und einen über Metrics Tools, ein hilfreiches „Bezahl-Tool“. Dieser Beitrag hier ist übrigens eine wunderbare Ergänzung zum Thema Keywords finden – das solltest Du Dir unbedingt auch anschauen. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Starthilfe für die Keyword-Recherche

Eine Keywordrecherche mit leeren Händen zu starten, kann ziemlich schwierig sein. Deshalb schauen wir uns jetzt an, wie Du herausfinden kannst, für welche Keywords Deine Website schon heute rankt. Das ist wahnsinnig hilfreich, weil Du dann einfach schonmal ein paar Keywords hast, mit denen Du in die Recherche starten kannst.

Keywords in der Google Search Console

Der einfachste Weg, um an ein paar Keywords zu kommen, ist die Google Search Console. Die Search Console ist sozusagen unser direkter Draht zu Google und damit ein ziemlich wichtiges Tool für uns. Analog dazu gibt’s von Bing (also von Microsoft) die Bing Webmaster Tools. Da Google aber in Deutschland mit über 90 % Marktanteil leider ein Quasi-Monopol hat, konzentrieren wir uns auf die Google Search Console.

Immerhin ist die Search Console kostenlos – Du brauchst nur einen Google Account, musst Deine Website einmal bestätigen und dann kannst Du damit arbeiten. Schauen wir mal rein…

Screenshot aus der Google Search Console

Deine Keywords findest Du im Punkt Leistung unter dem Diagramm. Im Tab „Suchanfragen“ ist jetzt eine Liste mit Keywords, mit denen meine Website Besucher gewinnt. Konkret zum Beispiel: das Keyword „Pt100 Tabelle“. Laut Google Search Console kamen 190 User über dieses Keyword auf meine Website. Rechts daneben sehen wir die Zahl der Impressionen – das bedeutet: von 8.043 Leuten, die nach „Pt100 Tabelle“ gesucht haben, haben 190 Leute auf meine Website geklickt.

Das ist kein besonders hoher Anteil, 190/8043 ergibt 2,36 %. Das heißt: wir können uns schonmal ausmalen, dass wir für dieses Keyword bei Google wohl nicht auf Position 1 erscheinen – denn da wären weit über 20 % Klickrate üblich.

Die genaue Info, auf welcher Position wir bei Google für ein Keyword ranken, bekommen wir in der Search Console leider nicht – dafür gibt’s aber andere Tools, zeige ich Dir auch gleich.

Also – merke: die Google Search Console ist eine super Inspirationsquelle für Keywords. Sie zeigt Dir, mit welchen Keywords Du schon heute wie viele Klicks erzielst. Das ist ein wertvoller Ausgangspunkt für die weitere Keyword-Recherche.

Keywords in Metrics Tools

Jetzt schauen wir uns ein Tool an, mit dem wir auch Insights in unsere Rankings bekommen – das heißt: wir sehen, für welche Keywords wir wie gut ranken. Dazu arbeite ich am liebsten mit Metrics Tools. Kostet ab etwa 20 € im Monat.

Metrics Tools ist im Prinzip ein Sichtbarkeits-Mess-Werkzeug. Was es mit diesen Sichtbarkeits-Tools auf sich hat, ist ein Thema für ein separates Video.

Screenshot aus Metrics Tools

Du bekommst hier Infos darüber, auf welcher Position Deine Website für bestimmte Keywords rankt. Konkret am Beispiel von eben: Pt100 Tabelle – wir wissen ja, dass wir da laut Google Search Console rund 2,4 % der Klicks abbekommen. Hier sehen wir jetzt, das s wir dafür offensichtlich auf Position 4 ranken. Wir sehen außerdem, wie umkämpft dieses Keyword ist und wie oft danach monatlich gesucht wird.

Je nach aktuellem Status Deiner Website wirft Dir Metrics Tools eine mehr oder minder umfassende Keyword-Liste aus, die Deinen Start in die Keyword-Recherche extrem vereinfachen kann. Du solltest Dir die Liste genau anschauen – es sind durchaus auch absolute Fehlgriffe dabei. Ein Beispiel eines solchen Fehlgriffs ist das Keyword „2 3 von 100“. Verstehst Du dieses Keyword? Ich check’s nicht. Sieh diese Keywords hier also primär als Vorschläge an – um den Einsatz menschlicher Intelligenz kommst Du aktuell noch nicht herum 😉 

Der Vollständigkeit halber möchte ich noch erwähnen, dass es eine ganze Menge anderer Tools wie Metrics Tools gibt, mit denen Du ähnliche Analysen fahren kannst: Sistrix, ahrefs, Semrush und so weiter. Ich stell Dir in meinen Beiträgen und Videos aber in aller Regel nur die Tools vor, mit denen ich auch tatsächlich selber arbeite.

A propos arbeiten… ran an die Arbeit, schau Dir mal Deine Keywords an! Bis bald!

Willkommen bei PeakRelevance!

Ich bin Oliver Gibietz und seit ein paar Jahren begeisterter Online Marketer. Ich helfe Unternehmen, ihre Zielgruppe online zu erreichen und zu begeistern. 

Hier bei PeakRelevance und auf meinem YouTube Kanal spreche ich über Online Marketing, Content Marketing, SEO und SEA.

Mehr über mich erfahren →
Mit mir arbeiten →

Möchtest Du meinen Blog weiterverfolgen? Dann gebe ich Dir gern per Mail Bescheid, wenn ein neuer Artikel oder ein neues Video erscheint.

Ja, ich will →