SEO Evolution: 30 Jahre Suchmaschinen

von | Jun 16, 2020

Zum 30. Geburtstag der ersten Suchmaschine (Archie) im Jahr 2020 gibt’s ein SEO-Special. Denn mit dem Start der Suchmaschinen wurde unweigerlich auch die Disziplin SEO geboren. Was hat sich in den letzten drei Jahrzehnten verändert? Wie funktioniert heute erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung? Und wie geht’s weiter?


Inhaltsverzeichnis

  1. SEO in den 1990er Jahren
  2. SEO in den 2000er Jahren
  3. SEO in den 2010er Jahren
  4. SEO in der Zukunft
  5. SEO & Content Marketing Hand in Hand

SEO in den 1990er Jahren

Das erste SEO-Jahrzehnt war vor allem vom „Keyword Stuffing“ geprägt. Websites wurden im wahrsten Sinne des Wortes vollgestopft mit Keywords – häufig ohne Sinn und Verstand. Wertvoller und relevanter Inhalt war nicht immer vorhanden, dafür aber Dutzende Keywords in Metatexten und Schlagwortwolken.

Zweiter wesentlicher Trend der ersten SEO-Dekade: Linkbuilding. Um die Verlinkung der eigenen Website zu verbessern, war praktisch jedes Mittel probat. Man legte weder Wert auf die Qualität der verlinkenden Website, noch machte man sich Gedanken über die User Experience oder die Customer Journey. Backlinks gingen über alles, die Suchmaschinen belohnten das mit guten Rankings.

SEO in den 2000er Jahren

Über solche Methoden kamen eine Menge Web-Angebote minderer Qualität zu guten Positionen in der Suchmaschine. Gewissermaßen „hackte“ man die Suchmaschinen mit diesen Methoden. Doch auch Suchmaschinen entwickelten sich weiter und gewannen mehr und mehr die Fähigkeit, seriöse Webangebote von ihren unseriösen Counterparts zu unterscheiden.

Neu war Ende der 2000er Jahre außerdem das „Suggest“ bzw. „Autocomplete“ Feature, das während der Eingabe bereits häufig gesuchte Suchanfragen vorschlägt. Gleichzeitig wurden für Online Marketer die Möglichkeiten der Keyword-Recherche und der Web Analytics Tools immer besser. Web-Angebote konnten so immer weiter optimiert werden.
Spätestens mit der Einführung des ersten iPhone begann auch das Zeitalter des mobilen Traffics – also der Internetnutzung auf Smartphones.

SEO in den 2010er Jahren

Zu Beginn der 2010er Jahre kamen immer mehr Zusatz-Features in die Suchergebnisse: Knowledge Graphs, Local SEO, etc. wurden eingeführt und verkürzen so den Weg des Users zur gewünschten Information. Gleichzeitig bedeutete das für viele Webangebote einen Rückgang des Traffics: Google hatte damit begonnen, immer mehr Suchanfragen direkt auf der SERP selbst zu beantworten.

Stärkster Trend in den 10er Jahren war natürlich der weitere Anstieg des mobile Traffic. In Q1/2017 kamen erstmals mehr als 50 % des Traffics weltweit über mobile Devices (siehe Statista). Deshalb wurde bereits 2015 die Mobilfreundlichkeit („Mobile Friendlyness“) als Ranking Signal eingeführt (mehr dazu bei Sistrix). Google berücksichtig seitdem bei der Bewertung eines Webangebots, ob es auf mobilen Endgeräten gut nutzbar ist (Responsive Design).

Konsequenterweise folgte 2018-2019 der nächste Schritt: die Umstellung auf den „Mobile First Index“. Dieser bewertet Webangebote ausschließlich anhand der mobilen Version und lässt die Desktop-Version der Website beim Crawling außen vor. Seitdem gilt: wer keine umfassende und vernünftig nutzbare Website für Mobilgeräte bietet, ist abgehängt! Websites wurden von Google Stück für Stück auf diesen neuen Index umgestellt. Ob Ihre Website bereits umgestellt wurde, können Sie in der Google Search Console einfach herausfinden.

Der zweite wesentliche Trend betrifft die Inhalte und deren Qualität. Mit alten Methoden wie Keyword Stuffing erobert man heute keine nachhaltigen Rankings mehr. Das oberste Ziel der Suchmaschine ist es, Nutzer zufriedenzustellen. Das erreicht sie, indem sie dem Nutzer die besten Antworten auf seine Frage(n) gibt. Um diese besten Antworten im Web zu finden, werden ständig sämtliche Fähigkeiten der Suchmaschine erweitert: mittlerweile erkennt sie nicht nur Keywords, sondern auch ob diese in einem sinnvollen Zusammenhang verwendet werden. Sämtliche „Penguin“ und „Panda“ Updates verbesserten Stück für Stück Googles Fähigkeit, minderwertige Inhalte wegzufiltern.

Weitere Indikatoren für die Qualität eines Webangebots sammelt die Suchmaschine in Form der User Signals: sie misst z.B. die CTR (Click Through Rate, Klickrate) eines Suchergebnisses auf der SERP (Search Engine Results Page, Suchergebnisseite), die Absprungrate eines Ergebnisses oder auch die Verweildauer des Nutzers auf einer Seite. Anhand all dieser Indikatoren und Signale kann die Suchmaschine die Relevanz und die Qualität eines Webangebots einordnen – und so letztlich über das Ranking bestimmen.

SEO in der Zukunft

Die Suchmaschine(n) werden immer besser in dem, was sie tun. Die Updates der vergangenen Jahre haben bereits gezeigt, dass Google in der Lage ist, unseriöse/halbseidene Webangebote aus den Ergebnissen zu sortieren. Generell werden Suchmaschinen anhand semantischer Analysen immer besser den Kontext eines Webangebots erfassen können.

Content ist King!

Content Marketing ist noch nicht in der breiten Masse der Unternehmen angekommen, spielt aber im Wettbewerb um gute Rankings bereits eine absolut zentrale Rolle. Wenn Sie sich nachhaltig gute, organische Rankings aufbauen möchten, ist sinnvolles Content Marketing der beste Weg!

Werbung nimmt zu

Gleichzeitig gehen wir davon aus, dass v.a. Google aufgrund seiner nahezu monopolistischen Stellung die Monetarisierung über SEA (Search Engine Advertising, Suchmaschinenwerbung) weiter massive vorantreiben wird. Wahrscheinlich wird sich das Verhältnis Paid/Organic weiter in Richtung Paid verschieben.

Technologie-Trend Sprachsuche

Weitere Trends, die in den 2010er Jahren begründet wurden, sehen wir in den nächsten Jahren mit zunehmender Relevanz: die Sprachsuche und AR (Augmented Reality, erweiterte Realität). Zunächst zur Sprachsuche: mit Alexa, Google Assistant und Siri gibt’s bereits einige weit verbreitete sprachgesteuerte Geräte. Die NLP (natural language processing) Technologie wird sich in den kommenden Jahren stark weiterentwickeln. Bei der Sprachsuche gibt es eine erhebliche Veränderung gegenüber der manuellen Suche im Browser: es gibt praktisch nur noch ein Suchergebnis und nicht mehr 10. Wie das alles künftig aussehen wird und welche Monetarisierungs-Versuche die Anbieter hier unternehmen werden, bleibt spannend. Die Sprachsuche stellt auch Anforderungen an Website-Betreiber: um u.a. in dieser Suchform gut zu performen, ist der Einsatz von strukturierten Daten erforderlich.

Technologie-Trend Augmented Reality

Die Themen Bilderkennung und AR (Augmented Reality, erweiterte Realität) sehen wir ebenfalls als zunehmend alltagstauglich an. Wir rechnen damit, dass immer mehr Suchen über solche Verfahren laufen werden. Z.B. kaufen Sie künftig die neue Batterie (Knopfzelle) für Ihre Küchenwaage so: Sie nehmen ihr Smartphone und richten die Kamera auf die Batterie. Ihr Smartphone identifiziert den Batterietyp und liefert Ihnen direkt ein paar Shop-Ergebnisse aus, Sie tippen dann nur noch auf „bestellen“.

SEO und Content Marketing Hand in Hand

Sie sehen: mit sinnlosen Keyword-Sammlungen kommen Sie heute nicht mehr weit. Und auch mit 25 Keywords im Metatext landen Sie nicht auf Platz 1 in den Suchergebnissen. Im Kampf um gute Rankings gibt es heute vor allem einen Weg: den über hochwertige, relevante Inhalte. Verstehen Sie mich nicht falsch: Keywords haben weiter eine hohe Bedeutung. Aber die Bedeutung des Kontexts und der User Signals hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Aus genau diesem Grund verstehen wir Suchmaschinenoptimierung und Content Marketing mittlerweile als untrennbare Zwillinge. Dienen Sie Ihrer Zielgruppe mit wertvollen, nützlichen Inhalten. Erreichen und bereichern Sie Ihre Bedarfsgruppe online. Nützlich und relevant sind beispielsweise Erklärinhalte, Fachinformationen, Tutorials, Webinare o.ä. Hauptsache ist, dass Sie Ihrer Zielguppe nutzen, ohne dabei offensiv Werbung für sich/Ihre Produkte zu machen. Am Ende werden Sie davon profitieren: Sie gewinnen Vertrauen und Bekanntheit.

Weiterführende Links:
https://searchengineland.com/evolution-seo-trends-25-years-223424
https://blog.hubspot.com/marketing/a-brief-history-of-search-seo

Wer schreibt hier?

Ich bin Oliver Gibietz und brenne für sinnvolles Online Marketing. Alles bei PeakRelevance dreht sich um Content Marketing und SEO für kleine und mittlere Unternehmen.

Auch interessant

Richtige Keywords finden: 4 Möglichkeiten und 5 Schritte zur Keyword-Recherche

Wenn Sie die Suchmaschinen Rankings erobern wollen, müssen Sie Ihre Keywords...

B2B Positionierung | Beste Firma der Welt

Wollen Sie mit Ihrem Unternehmen in der Masse verschwinden?...

Erfolgreiches B2B Content Marketing

In einem anderen Artikel haben wir Ihnen erläutert, wie Sie Ihr Unternehmen...

Irritierend: Pop-ups und Layovers

Bestimmt kennen Sie das: Sie sind beim Surfen auf einen interessanten,...

SEO Evolution: 30 Jahre Suchmaschinen

Zum 30. Geburtstag der ersten Suchmaschine (Archie) im Jahr 2020 gibt’s ein...

Mobile Optimierung: 3 Wege zu einer guten Mobile Usability

Mobile Usability - also die Benutzbarkeit auf mobilen Geräten wie Smartphones...

Website Google optimieren: 7 Tipps für bessere Rankings

Sie möchten Ihre Webseite für Google optimieren? In diesem Artikel erfahren...

Webseiten Performance verbessern | 5 Tipps zur Pagespeed Optimierung

Mögen Sie langsame Webseiten? ...nein? Wir auch nicht. Und all die anderen...